Manuelle 3D-Segmentation und Visualisierung eines Bildstapels, aufgenommen mit einem FIB-SEM (G. Knoth and Ch. Genoud)

Durch die Modularität von IMS mit Funktionen zur Aufnahme und Verarbeitung, aber auch zur Einbindung von Mediendokumenten in MS Office® dient ims bio dem Forscher im Labor am einfachen Mikroskop, aber auch dem Projektleiter im Office-Bereich . Selbst komplexe Medienformate wie z.B. im Bereich Panoramaview,3D oder 4D  werden durch spezielle File Reader als Briefmarkenbilder dargestellt und die relevanten Metadaten ausgelesen.
Um die hohe Mobilität der Forscher sowie die zunehmend wichtiger werdende Zusammenarbeit zu vereinfachen, verfügt IMS über ein eigens für diesen Zweck entwickeltes Webtool. Die Mediendaten sind sofort nach Aufnahme jederzeit und überall verfügbar und können mit entsprechenden Zugriffsrechten auch als Originaldaten heruntergeladen werden.
Die Kommunikation mit bestehenden Laborinformations- oder Projektmanagement-Systemen zur automatisierten Übernahme von Projektdaten ist gewährleistet.

IMS deckt  mit seinen vielfältigen optionalen Modulen die wichtigsten bildorientierten Prozesse ab, von der Aufnahme bis zur Archivierung, und trägt damit zu einem effizienten und zielorientierten Arbeiten im Bereich der Forschung bei.

ims bio Produktdokumentation (PDF, englisch)